*
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
'; // EOF printWindow = window.open(''); printWindow.document.open(); printWindow.document.write(html); printWindow.document.close(); printWindow.focus(); printWindow.print(); }
Aktuell : Stallmeisterschaft 2010
06.12.2010 21:57 ( 6974 x gelesen )

 
Stephanie Rudel Stallmeisterin 2010

Rangliste Dressur

Rangliste Springen

Rangliste Stallmeisterschaft

 

 



Die Aera Wendy Winkler als Stallmeisterin ist nach 3 Jahren zu Ende gegangen. Seit diesem Wochenende haben wir eine neue Stallmeisterin, nämlich Stéphanie Rudel mit ihrem Holländer Wallach Roots. Anfangs sah es zwar wieder nach einer Attacke von Wendy Winkler aus, als diese nämlich die Dressurprüfung gewann und in Pole-Position für die Kombinierte Wertung stand. In der Dressur gab es an der Spitze insofern keine grossen Ueberasschungen, als man am Ende die erfahrenen starken Paare vorne stehen sah. Wendy Winkler zeigte mit Fully ein Programm ohne Fehler. Gleichmässig im Takt und sauber geritten, immer an den Hilfen stehend gewann das Paar verdient die Dressur. Auf dem zweiten Rang mit nur 2 Punkten Abstand folgte Roots und Stéphanie Rudel. Auf den weiteren Plätzen Anita Hagen mit Valuas, Bettina Morf mit My Star und Caroline Aeschbacher auf Con Tico. Auch diese Paare ritten ihre durchlässigen Pferde sauber durch das verlangte GA03 und zeigten auch in Punkto Sitz und gesamter Erscheinung dass sie durchaus an "normalen" offiziellen Dressurprüfungen mithalten können. Auf den weiteren Plätzen folgten Luca Rutzer, auch im Dressursattel nun bereits platziert, und auf dem 7. Rang Laura Marty mit Nora B.

Ein Blick auf die Rangliste zeigt wie eng das Mittelfeld beieinander liegt. Vom 7. Platz bis zum 19. Platz betrug der Punkteunterschied bei 13 Reitern gerade mal 10 Pkte. Das heisst das manchmal 1 Pkt. einen Rang ausmachte. Starten an einer Dressurprüfung heisst  auch, einen Richterentscheid akzeptieren zu können; manchmal fällt er zu Ungunsten manchmal zu Gunsten eines Einzelen aus.

 

 

Wendy Winkler gewann die Dressur verdient mit einem gelösten Pferd und einem exakt gerittenen Programm.

 

 

 

 

 

 

 

 

Stephi Rudel belegte in der Dressur und im Springen den 2. Rang und gewann die Stallmeisterschaftswertung mit 4. Rangpunkten.

 

 

 

 

 

 

 

 

Wurde 4. in der Dressur und zeigte dass man auch als Springreiterin fehlerfrei und in einwandfreiem Sitz eine Dressurprüfung reiten kann. Bettina wurde 2. der Stallmeisterschaftswertung mit gleichviel Punkten wie Stephanie Rudel, musste ihr aber den Vortritt lassen, da bei Punktegleichheit die bessere Dressur zählte.

 

 

 

 

 

 

Dass mit Anita immer zu rechnen ist wissen alle die sie schon länger kennen. 3. Rang mit Valuas in der Dressur.

 

 

 

 

 

 

 

 

Trotzte einer Damenübermacht und war bei seiner ersten Dressurprüfung gleich platziert. Luca Rutzer und Liquer.

 

 

 

 

 

 

 

 

7. Rang für Laura Marty und Nora B

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit Amara eine tolle Leistung gezeigt. Dominique Engler auf dem 8. Rang.

 

 

 

 

 

Im Springen gab es anfangs nur wenige Nullfehlerritte. Zu meiner Freude gelang Maja Jegen und Waika ein solcher. Auch hier sah man die meisten Nuller in der dritten Stufe. Diejenigen Reiter hatten es zwar am schwersten, da die Hindernisse bei ihnen am höchsten waren, sie besitzen aber auch die meiste Routine und konnten mit den nicht optimalen Abreit-Verhältnissen am besten umgehen. Ein wenig Abgebrühtheit und Nervenstärke kommt einem zugute wenn mal nicht alles nach Plan läuft und man trotzdem Leistung zeigen muss.

Die Titelverteidigerin Wendy Winkler musste sich im Normalparcours bereits einen Fehler verzeichnen lassen und wurde als schnellster Vierfehlerritt auf dem 9. Rang vermerkt. 8 Paare hatten Null nach dem ersten Umgang. Maja Jegen eröffnete das Stechen und ritt wiederum einen sicheren Nuller, was schlussendlich zum 4. Schlussrang reichte.  Früh kam Bettina Morf an die Reihe und setzte mit einem rasanten Nullfehlerritt die Konkurrenten zeitlich unter Druck. Stéphie Rudel und Hélene Ulrich ritten zwar ebenfalls Null, konnten aber Bettinas Zeit nicht unterbieten. Tanja Weber ritt beide Pferde ins Stechen musste sich aber wie auch Caroline Aeschbacher Fehlerpunkte aufschreiben lassen. Sabrina Brugger riskierte zum Schluss noch einmal alles, musste aber ihrem riskanten Ritt Tribut zollen und wurde mit 12. Pkte noch 8. Verdiente Siegerin wurde Bettina Morf mit einem souveränen, schnellen Stechritt.

 

 

Pferd und Reiter spielten ihre Klasse aus und gewannen das Springen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Springt immer mit viel Luft, lässt dafür auch immer ein bisschen Zeit dort oben liegen.
3. Rang im Springen für Hélène und Easy lover

 

 

 

 

 

 

 

 

zeigte 2 Nuller und klassierte sich auf dem tollen 4. Rang. Maja Jegen und Waika.

 

 

 

 

 

 

 

 

Léonie Hofstetter und Pik Landino konnten diesmal nicht eingreifen, gewannen dafür letzte Woche anlässlich des Samichlausspringen in Fehraltorf eine Springprüfung. Gratulation noch für diese tolle Leistung.

 

 

 

 

 

 

Caroline Aeschbacher und Con Tico in vorbildlicher Manier. Erst der letzte Sprung wurde Ihnen zum Verhängnis, dennoch reichte es zum guten 5. Rang.

 

 

 

 

 

 

Tanja Weber mit Amando und Aquila platziert auf dem 6. und 7. Rang.

 

 

 

 

 

 

In der Stallmeisterschaftswertung gewann also Stéphanie Rudel mit Roots, vor Bettina Morf mit My Star, und Wendy Winkler mit Full power.

 

 

 

 

 

Die neue Siegerin 2010

Stéphanie Rudel und Roots.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die vielen tollen Fotos von allen Teilnehmern schoss trotz eisiger Kälte Marc Sieber. Auch die Richterin Barbara Gleich und ihre Schreiberin Rosmarie Oppliger, sowie Walter Räss als Starter standen stundenlang in der Kälte und opferten ihren freien Sonntag für den Pferdesport und für alle Teilnehmer. Vielen Dank auch allen die sonst noch zum guten Gelingen beigetragen haben, Renate und Hansruedi Läubli für die professionelle Erledigung des Rechnungsbüros und die immer super gestalteten Ranglisten, sowie dem Festwirtschaftsteam mit Madeleine Meierhans, Adi Messmer und Claude Ulrich.

Alle weiteren Fotos seht ihr auf www.stallwissrueti.myalbum.com

 

 

 


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
 
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail