*
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
'; // EOF printWindow = window.open(''); printWindow.document.open(); printWindow.document.write(html); printWindow.document.close(); printWindow.focus(); printWindow.print(); }
Aktuell : Gymkhana 2009
30.11.2009 21:41 ( 5481 x gelesen )

 

Gymkhana 2009 gewinnt Ricarda Grumetter und Amara

 

 

 



Den letzten schönen Herbsttag 2009 benutzten wir um unser Gymkhana durchzuführen. Wieder waren etliche Teilnehmerinnen am Start um sich in der Geschicklichkeit auf dem Pferd zu messen. Schön bei diesen Veranstaltungen ist immer wieder dass die Rassenvielfalt der Pferde um einiges grösser ist als an herkömmlichen Dressur- oder Springturnieren. Das heisst man sieht Pony`s oder Friesenpferde oder Quarterhorses etc. Gewonnen hat allerdings ein waschechtes Springpferd. Nämlich Amara CH mit Ricarda Grumetter. Sie zeigte das auch ein 176 cm Pferd, das gut an den Hilfen steht die Geschicklichkeitsaufgaben in schnellem Tempo lösen kann. Ricarda arbeitete zudem sorgfältig an allen Posten, erreichte als einzige das Punktemaximum und gewann so das Gymkhana 2009.

Auf den Plätzen folgten die Gymkhanaspezialisten Conny Brendle, wie jedes Jahr in der Spitzengruppe dabei, und auf den Plätzen 3 und 4 Conny Eberle mit ihren beiden Pferden Darling grey und Gandalf. Sie gibt ja regelmässig Gymkhana trainings unter anderem auch bei uns im Stall. Man sieht also das Training zahlt sich auch in dieser Disziplin aus.

Auf Platz 5, der erste und leider der einzige Mann, Luca Rutzer auf Liquer, dieser übrigens klassierte sich dreimal unter den ersten 10, hätte also die Rangliste des besten Gymkhanapferdes gewonnen. Auf dem 6. Rang folgte Miriam Hofer mit ihrem Friesenpferd Iarig, einem stattlichen glänzendem Rappen, sowie auf dem 7. Platz wiederum Liquer mit Sarah Rutzer.

 

 

Siegerin mit Punktemaximum: Amara und Ricarda.

Beide voll konzentriert auf den Ball.

 

 

 

 

 

 

 

Conny Brendle mit Irish auf dem Ehrenplatz.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zeigte mit beiden Pferden eine ausgeglichene Leistung: 49 Punkte und lediglich 1 Sekunde Zeitunterschied

Conny Eberle auf Darling grey und Gandalf

 

 

 

 

 

 

 

Vertrat ehrenvoll die Männergilde: Platz 5 für Luca Rutzer und Liquer

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch mal andere Pferde waren zu sehen. Miriam Hofer dirigierte ihren Iarig seitwärts durch die Stangen.

 

 

 

 

 

 

 

Mit der schnellsten Zeit auf Rang 9, Wendy Winkler und Full Power.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Franziska zeichnete sich als Parcoursgestalterin auch dieses Jahr wieder aus durch neue und lustige Ideen und einem gelungenen Ablauf, so dass die meisten Konkurrenten Spass hatten auch wenn kein Spitzenergebniss drin lag. Vielen Dank an alle Helfer und an alle Sponsoren. Ohne Euch könnten wir so einen Anlass nicht durchführen.

Weitere Fotos von allen Teilnehmern und noch ein bisschen mehr auf: www.stallwissrueti.myalbum.com

 

 

 

 

 

 

 

 


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
 
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail