*
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
'; // EOF printWindow = window.open(''); printWindow.document.open(); printWindow.document.write(html); printWindow.document.close(); printWindow.focus(); printWindow.print(); }
Aktuell : Besuch auf der Fohlenweide Bremgarten
02.11.2009 21:21 ( 5477 x gelesen )

 

Besuch bei Lugano auf der Fohlenweide Bremgarten

Verbier ist nun ebenfalls auf der Fohlenweide in Bremgarten

 

 



Immer Ende Oktober ist auf der Fohlenweide Bremgarten Auffuhr für die neuen Fohlen. Heuer war es der 31. Oktober. Alle Neuankömmlinge müssen innerhalb weniger Stunden gebracht werden, damit sich die Herde zusammen bilden kann. Eventuell später hinzukommende Fohlen haben es meist schwieriger in die Herde integriert zu werden oder werden am Anfang gemobbt oder schikaniert. Meist sind die Fohlen doch sehr aufgeregt. Innerhalb eines halben Tages von der Mutter abgesetzt zu werden und mit so vielen anderen zusammen in einen neuen Stall zu kommen ist doch ein einschneidender Moment im Leben eines Pferdes.

Unsere Ines hatte ja bereits letztes Jahr ein Fohlen, nämlich Lugano, und kennt daher die Prozedur des Absetzens. Sie hatte daher diesen Samstag auch nur einige Male gewiehert als wir Verbier eingeladen haben und ist dann relativ schnell wieder zur Tagesordnung ; nämlich Fressen, übergegangen. Auch Verbier war erstaunlich brav. In den Transporter haben wir ihn mehr oder weniger reingetragen, aber als er drinnen war stand er sehr ruhig, und wir hörten die ganze Fahrt absolut nichts. Auch als wir ankamen stand er ruhig und war auch überhaupt nicht nass. (Im Gegensatz zu Lugano letztes Jahr)

 

Nach dem Ausladen am neuen Ort hat er dann doch einige Male kräftig gewiehert und grosse Augen gemacht.

 

 

 

 

 

 

 

Im neuen Zuhause mit den anderen halbjährigen Fohlen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Winterquartier für die nächsten 3 Jahre.
Es herrschte erstaunlich schnell Ruhe und Frieden in der neuen Gruppe. Das ist nicht immer selbstverständlich.

 

 

 

 

 

 

Bei dieser Gelegenheit sahen wir natürlich auch unseren 1 1/2 jährigen Lugano wieder. Er ist zwar immer noch einer der kleinsten unter den anderen gleichaltrigen Fohlen, aber er wächst doch auch kontinuierlich weiter und ist sonst schon ziemlich stämmig.

 

Brav und zutraulich wie eh und je.

 

 

 

 

 

 

 

 

Nun hoffen wir dass die beiden ihre Kindheit noch unfallfrei überstehen und freuen uns bereits auf 2011, dann nämlich kommt Lugano wieder zurück und wird angeritten.

Ines bekommt im Frühjahr 2010 wenn alles nach Plan läuft bereits ihr drittes Fohlen. Es wird nochmals vom gleichen Vater wie Verbier sein.

 

 

 

 

Mehr Infos über die Fohlenweide Bremgarten unter www.fohlenweid.ch

 


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
 
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail