*
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
'; // EOF printWindow = window.open(''); printWindow.document.open(); printWindow.document.write(html); printWindow.document.close(); printWindow.focus(); printWindow.print(); }
Aktuell : Concoursbericht Buchs vom 14. - 18. Oktober 2009
19.10.2009 20:17 ( 4236 x gelesen )

Concoursbericht Buchs ZH

Gute Ergebnisse in allen Prüfungen

Alte und neue Paare erfolgreich gestartet

 

 

 



Letzte Woche fand das Herbstspringen im Stall Sigg in Buchs statt. Da vom Einsteiger bis zum Profi alle Reiter Startmöglichkeiten besassen, startete das erste Springen, ein Einsteigerspringen bereits am Mittwochabend. Am Start waren einige neue Paare aus der Wissrüti. Maja Jegen unser Lehrling ging mit Sical an den Start. Leonie Hofstetter mit ihrem Pik Landino und Stefan führte den jungen Alphanels das erste Mal an den Start. Maja und der routinierte Sical zeigten zwei schöne Blankorunden und wurden daher in beiden Prüfungen platziert. Leonie und Landino zeigten ebenfalls zwei Nuller und lieferten dadurch einen Einstand nach Mass. Alphi und Stefan ritten noch mit einigen Zick-zack linien durch den Parcours und kassierten je 2 Fehler.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Maja und Sical, der sich wieder einmal von seiner besten Seite zeigte. In vorbildlicher Manier gibt er immer alles.

Am Donnerstag und Freitag war Franziska mit Coti und Valuas am Start. Coti lieferte wieder einmal 2 Nuller ab und wurde platziert. Im anschliessenden MI wurde Franziska mit Valuas 10. und mit Graf Bobby 11.

Am Sonntag fanden freie Prüfung statt. Weil Landino am Mittwoch so gut ging nahm Leonie ihr Pferd gleich nochmal mit und startete in der normalen Freien Prüfung und im Equipenspringen. Und auch diese Parcours absolvierte sie mit Erfolg und wurde in der ersten Prüfung auf Anhieb mit einem flotten Nuller 7.

 

Feierten erfolgreichen Einstand. In 4 Parcours drei Nuller, einmal 4. Punkte.

Leonie und Pik Landino

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Reiter am Start waren Desi Sieber mit Candymann und Luna. Sie klassierte sich gleich mit beiden Pferden in der ersten Prüfung. Mit Candymann wurde sie ausgezeichnete 5. und mit Luna 9.  Tanja mit Amando und mit Aquila musste sich je 4 Punkte notieren lassen. Ebenfalls 4 Punkte wegen einer kleinen Ehrenrunde musste sich Romana und Amara ankreiden lassen.

Tendenz zeigt wieder aufwärts:

Desi und Candy nach einer schnellen Nullrunde, 5. Platz

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Amara und Romana gute Leistung im Equipenspringen

 

 

 

 

 

 

 

Tanja mit Aquila

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Alphanels Einstand als Springpferd

 

 

 

 

 

 

 

 

Als letzte Prüfung fand am Sonntag ein 2-Equipenspringen statt. Alle Hindernisse waren so gebaut dass man sie von beiden Seiten springen konnte. Der erste Reiter ritt den normalen Parcours, die Hindernisse 1-8, der zweite ritt den ganzen Parcours zurück, also von 8-1. Diese Aufgabe lösten Tanja mit Amando und Romana mit Amara sehr gut und sie wurden nach einem total von Null Fehlern im 4. Rang klassiert. Desi mit Luna und Tanja mit ihrem zweiten Pferd Aquila wurden noch elfte, mit einem total von 4 Fehlerpunkten.

Das Ablösen mit dem zweiten Reiter wollte geübt sein.

Desi und Leonie im Ablösungsspringen

 

 

 

 

 

 

 

 

Spass gemacht hat's allemal. Die Weber-family nach dem 4. Rang im Equipenspringen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
 
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail